Mittwoch, 3. Februar 2010

HTML-Accesskey mit CSS darstellen

Mit dem Standard-HTML-Attribut accesskey lassen sich Tastaturkürzel (Shortcuts) definieren, mit denen man den Eingabefokus auf die zugehörigen Eingabeelemente setzen kann:
<label for="nachname" accesskey="n">Nachname:</label>
<input id="nachname" type="text">
Mit welcher Tastenkombination der Fokus gesetzt wird, ist browser- und systemabhängig. Obiges Kürzel aktiviert man im IE/Win mit Alt+N, im Firefox/Win mit Shift+Alt+N, im Firefox/Mac mit Ctrl+N, in Safari/Mac mit Ctrl+Alt+N...

Natürlich sollte man dem Anwender auch anzeigen, dass Tastaturkürzel vorhanden sind. Man kann diese Information zwar noch einmal statisch in den HTML-Quelltext schreiben (zusätzlich zum accesskey-Attribut). Mit einer einfachen CSS2-Regel kann man aber auf solche redundanten Angaben verzichten und die Kürzel an allen label-Elementen darstellen lassen, bei denen accesskey gesetzt ist:

label[accesskey]:after {
content: " [" attr(accesskey) "]";
text-transform: uppercase;
color: #999999;
font-size: x-small;
}

Die CSS-Regel basiert vor allem auf einem Attribut-Selektor und einem Pseudo-Element. Dadurch wird nach (:after) jedem label-Element, bei dem das accesskey-Attribut vorhanden ist, der Wert des Attributs in Großschreibung (uppercase) in den Dokument-Inhalt (content) eingefügt:



An sich sind diese Techniken recht alt, die entsprechenden Standards wurden schon vor Jahren offiziell verabschiedet (die HTML 4.01-Spezifikation ist über 10 Jahre alt, CSS 2 ebenso). Was macht dieses Thema wieder aktuell?

Google hat vor kurzem angekündigt, ab dem 1. März dieses Jahres ältere Browser-Versionen und insbesondere den Internet Explorer 6 (IE6) nicht mehr in seinen Web-Anwendungen zu unterstützen.
Dieser – eigentlich längst überfällige – Schritt dürfte auch andere Anbieter dazu bewegen, neuere IE-Versionen (oder Alternativen wie Firefox) vorauszusetzen. Und dann könnten auch endlich IE-Nutzer von Web-Standards wie den Attribut-Selektoren profitieren, die der IE6 leider seit Jahren ignoriert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen